KarriereKontakt

18. und 19. Januar

Basilicom, Berlin

KISucht Hackathon

Die Ideen für die Suchthilfe- und prävention von morgen

Sei Teil der Lösung und entwickle beim KISucht Hackathon 2024 innovative Ideenskizzen für mögliche KI-Modellprojekte!


In einem zweitätigen Hackathon kommen verschiedene Perspektiven und Fachgebiete zusammen, um gemeinsam neue Konzepte für die Zukunft der Suchthilfe und -prävention zu entwickeln. Begleitet wird der Hackathon von Impulsvorträgen, in denen du mehr über KI und Fallbeispiele lernst.

Deine Kenntnisse, Kreativität und praktische Umsetzungsstärke sind gefragt: In interdisziplinären Teams aus Forschung, Bildung, Wirtschaft, Beratung und IT arbeitet ihr an Antworten für die aktuellen Herausforderungen.

Die Challenge

Während künstliche Intelligenz (KI) in der Versorgung bereits stark voranschreitet, bleibt ihr Potenzial in Prävention und im Speziellen in der Suchtprävention noch weitgehend ungenutzt. Unsere Herausforderung beim KISucht Hackathon 2024 besteht darin, innovative Wege zu finden, wie KI erfolgreich in der Suchtprävention und -hilfe eingesetzt werden kann.


Ziel ist es, Lösungen zu entwickeln, die einerseits die individuelle Prävention aus der Sicht der Betroffenen fördern, indem sie Verhaltensanalysen und -prognosen liefern sowie zur Diagnoseerkennung beitragen. Auf der anderen Seite sollen sie beispielsweise Arbeitsprozesse und in Zeiten des Fachkräftemangels vereinfachen.

Unsere Partner

Der ultimative Preis: Dein Pitch im Bundesministerium für Gesundheit!

Jedes Jahr unterstützt das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) visionäre Projekte.
Das Gewinnerteam erhält die exklusive Gelegenheit, seine Idee vor hochrangigen Entscheidungsträger:innen im Ministerium zu präsentieren – ein Schritt, der den Grundstein für eine potenzielle Förderung legt.

Dein Pitch im BMG bedeutet weit mehr als nur eine Präsentation – es ist der entscheidende Moment, in dem deine Idee im Fokus steht und den Weg für eine vielversprechende Zukunft bereiten kann. Lass dir diese einmalige Gelegenheit nicht nehmen und gestalte die Zukunft des Gesundheitswesens mit!

Ablauf

Donnerstag, 18. Januar | 11 Uhr - open end

  • Impulsvortrag „Was ist KI?“
  • Workshops: „How to hack” und „Methoden für die Entwicklung von Ideenskizzen“
  • Erste Arbeitsphase
  • Dinner, Networking und Möglichkeit, in Gruppen weiter zu arbeiten

Freitag, 19. Januar | 8:30 Uhr - 17:00 Uhr

  • Gemeinsames Frühstück
  • Zweite Arbeitsphase
  • Impulsvortrag „KI in der Jugendhilfe“ und ein weiteres Fallbeispiel
  • Präsentation und Sieger:innenehrung

Unsere Speaker:innen

Freut euch auf spannende Workshops und Impulsvorträge durch unsere Speaker:innen. Mit dabei sind u.a.:

Prof. Dr. Robert Lehmann

Professor am Institut für E-Beratung. Das Institut der Fakultät Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Nürnberg bündelt Projekte, Expert:innenwissen und Aktivitäten elektronisch vermittelter Kommunikation im psychosozialen Beratungsbereich. Professor Lehmann selbst lehrt in den Bereichen
  • Digitale Soziale Arbeit
  • Sozialinformatik
  • Geschichte der Sozialen Arbeit
  • Theorien der Sozialen Arbeit
  • Forschungsmethoden
  • Digitale Soziale Arbeit
  • Onlineberatung
  • KI in der Sozialen Arbeit
  • Wirkungsforschung in der Sozialen Arbeit
  • empirische Sozialarbeitswissenschaft
  • E-Learning
  • Blended-Learning

FAQ

Was ist ein Hackathon?

Ein Hackathon ist ein kreativer Ideenwettbewerb, bei dem innovative Lösungen in einem intensiven, komprimierten Zeitraum entwickelt werden, oft innerhalb von 24 bis 48 Stunden. Hackathons erstrecken sich über verschiedene Branchen, von IT und Technologie bis hin zu Personalwesen, Wirtschaft und Musik.

Unternehmen und Organisationen organisieren Hackathons, um hochwertige Lösungen zu entwickeln, indem sie Expert:innen verschiedener Fachrichtungen zusammenbringen und gemeinsam an einer Fragestellung arbeiten lassen.

Welche Ziele verfolgt ein Hackathon?

Ziele können sein: Förderung von kreativen Ideen und Innovation durch Entwicklung neuer Lösungsansätze in begrenzter Zeit, Stärkung des Teamgeists durch Arbeit an komplexen Problemen, Stärkung von Problemlösungskompetenzen durch Identifikation und Entwicklung technologiebasierter Lösungen, Schnelle Entwicklung von Prototypen und Proof-of-Concepts sowie ein Networking mit Branchenexpert:innen.

Welche Vorteile bietet ein Hackathon?

Ein Hackathon ermöglicht schnelle Ergebnisse im Gegensatz zu langwierigen Planungsprozessen. Dies umfasst Innovation (Förderung kreativer Lösungen ohne bürokratische Hürden), Effizienz (Ressourceneffizient und fokussiert), Diversität der Ideen (Teilnehmende aus verschiedenen Hintergründen und Branchen).

Was wird bearbeitet?

Derzeitig werden gemeinsam mit Vertreter:innen der Suchtberatung konkrete Fragestellungen entwickelt, für die ihr im Laufe der Tage Lösungen entwickeln sollt.

Lage und Anfahrt

Diese Veranstaltung ist nur auf Einladung zugänglich. Wenn du Fragen hast, melde dich bitte via hallo@nuvio.health